Megin-Lehre
Das Weltbild der drei Kräfte von Liebe, Lust und Tod

Die Kraft der Rituale - Workshop




Das Leben unserer mitteleuropäischen Vorfahren war vor allem vom Erfahrungs-Wissen geprägt, dem individuellen und tatsächlichen Erleben der Kräfte und Wesen in der Welt. So wussten sie, dass alle Dinge und Erscheinungen in der Welt miteinander in Verbindung stehen und sich nicht distanziert und losgelöst voneinander betrachten lassen.

Das Weltbild der drei Kräfte, die nach schamanischem Verständnis mit den Begriffen Liebe, Lust und Tod bezeichnet werden, gründet auf der Erfahrung und Beobachtung, dass in der Welt und in jedem Lebewesen diese drei Kräfte vorhanden sind.

Die Kräfte Liebe, Lust und Tod, die zu je einem Drittel in der Welt existieren, sind ebenso gleich wichtig wie gleichwertig zu betrachten.

Je nach individuellem Strickmuster wirken die drei Kräfte zu unterschiedlichen Anteilen in uns Menschen. Sie bilden als Antriebskräfte die verschiedenen Strategien des Umgangs mit uns selbst und der Welt, nehmen Einfluss auf unsere Wahrnehmung, unser Handeln und prägen in entscheidendem Maße unsere Wertemaßstäbe.

Entsprechend dieser drei Kräfte besteht die Welt aus drei Teilen bzw. Ebenen: der Götterwelt, der Anderswelt und der Alltagswelt.

Wir Menschen befinden uns vorrangig in der Alltagswelt, wodurch unsere Wahrnehmung hauptsächlich auf diesen Bereich ausgerichtet ist.
Unseren Vorfahren war es durch ihre enge Verbindung zu den Kräften in sich selbst und in der Welt noch leichter möglich, in ihren Ritualen, z.B. zu den Jahreskreisfesten, aber auch im Alltagsleben ihre Wahrnehmung auf die zwei anderen Ebenen der Welt umzustellen.

Es stehen uns aber auch heute verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung die Einbindung in die uns umgebenden Bereiche der Welt persönlich zu erfahren und für uns Erkenntnisse zu gewinnen, z.B. durch das Erspüren der Kräfte und Wirkungen von Ritualen, bzw. durch die Andersweltreise / Schamanische Reise.
Durch das Leben und bewusste Erleben aller drei Kräfte in uns und in der Welt ist es uns u.a. möglich, auch im alltäglichen Leben zu innerer Klarheit und Zufriedenheit zu gelangen.

Das Wissen um die Megin-Lehre (Megin ist ein altnordisches Wort für Kräfte, innere Kräfte), der schamanischen Lehre von den "Drei Kräften - Liebe, Lust und Tod" wurde von meinem schamanischen Lehrer Axel Brück in über 40 Jahren seines Lebens zusammengetragen und so aufbereitet, dass es für uns Menschen der heutigen Zeit umsetzbar und lebensnah ist.

Auf der Grundlage unserer mitteleuropäischen Wurzeln biete ich Workshops und Seminare zu verschiedenen schamanischen Themenbereichen an.

Weiterhin besteht bei Interesse auch die Möglichkeit der individuellen Einzelarbeit.